«

»

Wandertour vom Königsee zum Chiemsee

Die Tour im Überblick

Es ist soweit. Mein erster Wanderurlaub. Da ich mit mehrtägigen Wandertouren bisher noch überhaupt keine Erfahrungen gemacht habe, wählte ich eine Tour in Deutschland. Hilfreich war mir dabei ein Reiseportal, welches mehrtägige Wander- und Radtouren anbietet. Hier hatte ich die Wahl zwischen geführten und individuellen Touren. Ich nahm eine Individualtour. Somit war ich unabhängig und konnte die vorgeschlagenen Touren nach meinen Interessen noch variieren. Da die Tour nicht nur landschaftlich, sondern auch von den Streckenprofilen her attraktiv sein sollte, entschied ich mich für die in der Überschrift genannten Tour. Das Planen der Touren ging auch recht einfach. Der Reiseveranstalter hat mir einen ganzen Schwung Wanderkarten in DIN A4-Format und ein Heft mit der Reisebeschreibung geschickt. So konnte ich die Touren schnell und zügig mit meiner Wander-App Komoot planen. Nach einigen Änderungen in der Tourplanung stand dann der endgültige Reiseplan fest:

05.05.: Anreise nach Berchtesgaden
06.05.: Wanderung von Kessel (Königssee) nach Berchtesgaden
07.05.: Wanderung von Ramsau über den Tauben- zum Hintersee und durch den
Zauberwald nach Ramsau zurück
08.05.: Wanderung von Unterjettenberg nach Unken (Österreich)
09.05.: Wanderung von Unken nach Ruhpolding
10.05.: Wanderung von Ruhpoding nach Bernhaupten (Weitertransfer per Zug nach
Prien am Chiemsee)
11.05.: Wanderung von Bernau nach Prien am Chiemsee
12.05.: Abreise nach München

Nun weiß ja jeder, dass Theorie und Praxis zwei völlig unterschiedliche Begriffe sind. Es kam natürlich alles etwas anders, als geplant. Und wer war schuld? Natürlich das Wetter. Aufgrund der Wettervorhersagen habe ich am Anreisetag beim Abendessen im Lokal „Bier-Adam“ entschieden, die Touren am 06. und 07.05. zu tauschen. Ich erhoffte mir am Königssee einfach die besseren Aussichten und Eindrücke, welches sich dann glücklicherweise auch bewahrheitete, da es am 06.05. richtig geschüttet hatte, ich meine für diesen Tag geplante Tour abkürzen musste und richtig schön nass wurde., während einen Tag später die Sonne schien. Am 09.05. musste ich am Frühstückstisch entscheiden, wegen angesagtem Dauerregen die Tour von Unken nach Ruhpolding ausfallen zu lassen. Als Ersatz habe ich dann die Gelegenheit genutzt und bin nach Salzburg gefahren um mir dort die wunderschöne Stadt anzuschauen. Am Chiemsee war mir dann das Wetter hold, und so nutzte ich am Abreisetag die Gelegenheit bei 27 Grad und Sonnenschein die Herren- bzw. Fraueninsel im Chiemsee zu besuchen und erst am Abend nach München zu reisen.

Und so sah dann mein tatsächlicher Reiseplan dann aus:

05.05.: Anreise nach Berchtesgaden – Ankunft im Gästehaus Achental
06.05.: Wanderung von Ramsau durch den Zauberwald zum Hintersee
07.05.: Königssee – Besuch von St. Batholomä, anschl. Wanderung von Kessel nach Berchtesgaden
08.05.: Wanderung von Unterjettenberg nach Unken – Ankunft im Landhotel Kirchenwirth
09.05.: Besuch der Stadt Salzburg – Rückfahrt nach Ruhpolding ins Alpenhotel
Wittelsbach
10.05.: Wanderung von Ruhpolding nach Bernhaupten – Weiterfahrt nach Prien zum Garden Hotel Reinhardt
11.05.: Wanderung von Bernau nach Prien am Chiemsee
12.05.: Besuch Herren- und Fraueninsel – Abreise nach München

Und nun wünsche ich Euch viel Spaß bei meinen Berichten von den einzelnen Touren, welche ich nach und nach veröffentlichen werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>